Empfohlene Baggergröße: 10-30t

Empfohlene Radladergröße: 5-12t

Der von MTS entwickelte e.p.m-Bindemittelstreuer wird an einen Bagger oder Lader angekuppelt und mit dem passenden Bindemittel befüllt. Im ersten Schritt gilt es, das Bindemittel auf das anstehende Aushubmaterial dosiert auszubringen. Die Dosierung erfolgt über einen hydraulischen Antrieb, die Bindemittelmenge wird optisch angezeigt. Die Bindemittelmenge lässt sich dabei mittels Bindemittelstreuer der jeweiligen Bodenbeschaffenheit entsprechend anpassen. Anschließend wird das Bindemittel-Boden-Gemisch mit einem Crusher homogen in einem Durchgang gemischt und nach Möglichkeit im gleichen Arbeitsgang in den Graben eingebaut. Dank hydraulischer Schnellwechseleinrichtung ist der Bindemittelstreuer für den Bagger so jederzeit griffbereit und reduziert dessen Standzeiten auf ein Minimum.

mit dem Fassungsvermögen von 1,4 m³ besteht die Möglichkeit problemlos einen BigBag aufzunehmen

exakte Kontrolle

staubfreies Ausbringen des Bindemittels

stufenlose Dosierung der Bindemittelmenge

Befüllung über Standsilo oder BigBag

einfache Reinigung durch Klappverschluss

e.p.m-Box mit Augenspühlflasche, Schutzbrille, Schutzhandschuhen und Atemschutzmaske

unterschiedliche Transportmöglichkeiten z.B. via Radlader mit Staplergabel

einfaches Ankuppeln für Schnellwechseladapter (Lader)

e.p.m-Bindemittelstreuer

Modellbezeichnung

e.p.m 1102

Füllmenge [m³]

1,40

Gewicht [kg] ohne Platte

840

Hydr. Empfelung [l/min]

25-40

Leistung minimal [kg/min]

250

Bindemittel-Silo 22 oder 29m³ Fassungsvermögen (inkl. innenliegendem Füllrohr und Pralltopf)
Rohrförderschnecke 36 m³/h Förderleistung (Länge: 3.700mm)
Druckluftbefüllungsanlage für Silo (inkl. Füllschlauch und Druckschlauch)

Warum Bodenverbesserung?

Boden ist wertvoller Baustoff und verursacht im konventionellen Austauschverfahren hohe Kosten. Entsprechend rentabel sind moderne Bodenaufbereitungsverfahren, die mit den geltenden Richtlinien für den Erd- und Straßenbau (ZTVE-StB 17) in Einklang stehen – zumal der Austausch von Böden ohnehin dem Kreislaufwirtschafts- und Abfallgesetz widerspricht.
Da der Wiedereinbau anstehender Böden in der Regel jedoch an mangelnder Verdichtbarkeit, nicht ausreichender Tragfähigkeit oder zu großen Steineinlagerungen scheitert, gilt es, diese Eigenschaften über bodenaufbereitende Maßnahmen zu optimieren. Im Vordergrund stehen dabei die Reduktion des Wassergehalts und die Strukturverbesserung des Bodens.  Das zu diesem Zweck von MTS entwickelte, ebenso kostensparende wie effiziente und ressourcenschonende Verfahren heißt e.p.m. 

Wie funktioniert e.p.m?

Ganz einfach: Der e.p.m-Bindemittelstreuer wird an einen Bagger oder Lader angekuppelt und mit dem passenden Bindemittel befüllt. Im ersten Schritt gilt es, das Bindemittel auf das anstehende Aushubmaterial dosiert auszubringen. 
Die Dosierung erfolgt über einen hydraulischen Antrieb, die Bindemittelmenge wird optisch angezeigt. Die Bindemittelmenge lässt sich dabei mittels Bindemittelstreuer der jeweiligen Bodenbeschaffenheit entsprechend anpassen.
Anschließend wird das Bindemittel-Boden-Gemisch mit einem Crusher homogen in einem Durchgang gemischt und nach Möglichkeit im gleichen Arbeitsgang in den Graben eingebaut. Dank hydraulischer Schnellwechseleinrichtung ist der Bindemittelstreuer für den Bagger so jederzeit griffbereit und reduziert dessen Standzeiten auf ein Minimum.

Welche Einsatzbereiche sind sinnvoll?

Ob „mixed in place“ oder „mixed in plant“: Dank leichter Handhabung, hoher Leistung und einwandfreier Ergebnisse ist das e.p.m-Verfahren im Tiefbau innerorts ebenso wie bei großen Erschließungsmaßnahmen einsetzbar. 
Da sich mittels speziell konzipierter Bodenrecycler Kornfraktionen von 20 bis 110 mm erzielen lassen, ermöglicht das e.p.m-Verfahren auch einen Einsatz in der Leitungszone entsprechend der DIN EN 1610.

Welches Bindemittel?
 
In Abhängigkeit von der Aufgabenstellung und den anstehenden Böden gilt es zunächst, das geeignete Bindemittel festzulegen. 
Für tonige und stark bindige Böden sind Bindemittel mit einem hohen Kalkanteil (CaO) zu empfehlen. 
Für grob- und gemischtkörnige Böden sind Bindemittel mit höherem Zementanteil zu verwenden. Da sich die Bodeneigenschaften innerhalb einer Baustelle in ihrer Zusammensetzung jedoch oftmals ändern, empfiehlt sich oftmals ein Mischbindemittel.

Wie wirken Bindemittel?

Ungelöschte Kalke (Weißfeinkalk CaO DIN 1060), die vorwiegend aus Calciumoxid und Magnesiumoxid bestehen und durch Brennen von Karbonatgestein hergestellt werden, reagieren mit dem Bodenwasser unter Wärmeentwicklung und trocknen den Boden.
Zementhaltige Bindemittel erhöhen die Tragfähigkeit des Bodens durch Verkittung des Korngerüstes.
Mischbindemittel sind werkseitige Mischungen aus Baukalken und Zementen (ggf. unter Zusatz von Füllern). Sie verringern den Wassergehalt und steigern die Tragfähigkeit.

CaO-haltige Mischbindemittel bewirken:
=> Krümelbildung
=> Reduzierung des Wassergehalts
=> Verringerung der Plastizität
=> Verbesserung der Verdichtungswilligkeit
=> Erhöhung der Tragfähigkeit
=> Erhöhung der Frostsicherheit (>3 Gew.-% Zugabe)
=> Verschiebung der Proctorkurve zur nassen Seite

Welche Bindemittelmenge?

Die Bindemittelmenge ist abhängig von der jeweiligen Bodenbeschaffenheit und von Witterungseinflüssen. Wenn wie beim e.p.m-Verfahren der Boden unmittelbar nach dem Aushub verbessert und eingebaut wird, kann Regen den Wassergehalt nicht negativ beeinflussen. Erfahrungsgemäß kann darum bei einer Bodenverbesserung steifer Böden im Schnitt mit 1 % (Gew.-%) gearbeitet werden.
 

  • image-879
    Bodenverbesserung mittels MTS-Bodenrecycler

    Rund ein Drittel an Baukosten gespart Wenn bei anstehendem Boden ein unerwartet hoher Wassergehalt auftritt, kann das die herkömmliche Kalkulation einer Baustelle kräftig durcheinander bringen. Um die Kosten für die Erdbauarbeiten trotzdem im Rahmen zu halten, setzt Daniel Mühlbauer auf innovative Automatisierungstechnologie von MTS – so auch bei seiner aktuellen Baustelle in Leimersheim: „Hier haben wir allein durch Einsatz des MTS-Bodenrecyclers rund ein Drittel der Kosten gespart. Bei um die...

    Weiterlesen
  • MTS-Bodenrecycler
    Die Zukunft der Bodenaufbereitung

    Die neuen MTS-Bodenrecycler
    Wer für anstehenden Boden keine teuren Austauschkosten aufbringen, sondern damit lieber Geld verdienen will, hat mit dem neuen MTS-Bodenrecycler eine innovative Rundum-Lösung für die Bodenaufbereitung. Die neue Produktlinie von MTS gibt es in zweifacher Ausführung: „Der große Bodenrecycler für Bagger mit bis zu 28 t Dienstgewicht (ObLX) ist mit Sieb- oder Brechwellen ausgestattet, die sich einfach austauschen lassen“, erklärt Produktmanager Wolfgang Reinhardt. „Das...

    Weiterlesen
  • MTS-Bodenrecycler
    Rekordzeit für Erschließungsmaßnahme

    Bis zu 40 Prozent Zeitvorteil durch Automatisierung mittels MTS
    Die Vorgaben für die frisch begonnene Erschließungsmaßnahme auf der Rottweiler Spitalhöhe sind mehr als sportlich: Auf rund 20 Hektar Fläche soll die Efinger Tief- und Straßenbau GmbH hier bis zum Oktober nächsten Jahres mehr als die Hälfte der geplanten 150 Bauplätze fertigstellen – bei Nichteinhaltung der Terminschiene droht Vertragsstrafe. „Ohne die Automatisierungspalette von MTS hätten wir bei diesem Zeitfenster kaum eine...

    Weiterlesen
  • MTS-Anbauverdichter
    Zeitvorteil von über 40 Prozent

    Best-Practice-Beispiel für eine Neugebietserschließung
    Auf den ersten Blick eine Routine-Baustelle. Auf den zweiten Blick ein echtes Vorzeige-Beispiel in Sachen Digitalisierung und Automatisierung. Denn bei seiner jüngsten Neubaugebiets-Erschließung im oberbayrischen Oberdolling konnte Junior-Chef Maximilian Zehentbauer dank Einsatz innovativer Tiefbautechnologie die kompletten Kanalbauarbeiten mit nur einem Mann abwickeln und dabei rund 40 Prozent Zeitvorsprung rausholen. Am meisten begeistert...

    Weiterlesen
  • MTS-Rohrschiebeadapter
    Flexibel und unabhängig

    Kassecker setzt mit MTS auf digitale Automatisierung Ein Vorzeigebeispiel in Sachen Baustellenoptimierung lieferte die Firma Kassecker beim Bau eines neuen Regenrückhaltebeckens mit 2.500 m³ Fassungsvermögen in Teublitz. Dank der hier im Einsatz befindlichen Kombi aus MTS-Anbaugeräten und MTS-NAVI kann der Bautrupp nicht nur deutlich effizienter, sondern auch flexibler und unabhängiger arbeiten, meint Mike Sedlak, der die Baustelle als Polier betreut: „Allein die Vermessungsarbeiten hätten ohne...

    Weiterlesen
  • e.p.m. Bindemittelstreuer
    Teilautomatisierte Bodenverbesserung im GaLaBau

    Um der Größenordnung des erforderlichen Erdaushubs der neuen Baustelle in Sindelfingen gerecht zu werden, investierte der Gartenlandschaftsbaubetrieb „Müller Gartenbau“ aus Ammerbuch in einen MTS-Anbauverdichter, einen Schaufelseparator der D-Serie und den e.p.m-Bindemittelstreuer. „Dieses Projekt ist für uns als Gartenbau-unternehmen allein schon wegen der Größe von 4.000 m² kein Standardprojekt“, erläutert Geschäftsführer Marc Müller die Herausforderungen auf der Baustelle in der Neckarstraße....

    Weiterlesen
  • image-935
    Zwei 3D-Baggersteuerungen im Direktvergleich

    „Die beste Werbung für einen mittelständisches Unternehmen wie unseres ist, wenn wir Aufträge nicht nur ordentlich und günstig, sondern auch in Bestzeit abwickeln können“, meint Bernd Gäckle, Geschäftsführer der Lupold Straßen- und Tiefbau GmbH und verweist stolz auf sein jüngstes Baustellen-Vorzeigebeispiel an der Autobahnanschlussstelle 32 - Sulz am Neckar (A 81): Hier hatten zwei seiner Bautrupps in gerade einmal 5 Wochen Zeit einen Kreisverkehr ohne Vollsperrung in eine bestehende...

    Weiterlesen
  • MTS-Produktmappe 2018

     PDF-Download

    MTS-Bindemittelstreuer

     PDF-Download

    Unser Berater-Team vor Ort

    Unser MTS-Berater- und Serviceteam steht Ihnen mit fundiertem Fachwissen und langjähriger Branchenerfahrung bei allen Anliegen mit Rat und Tat zur Seite. Gleich ob es um Produktberatung, Baustellenbetreuung oder bodenmechanische Prüfungen geht: Fragen Sie uns einfach!

    Hier gehts zur Ansprechpartnerübersicht nach PLZ-Gebiet >>

    Hauptsitz Hayingen


    Gerhard Schrode

    Telefon: +49 7386 9792-241
    Fax: +49 7386 9792-200



    Markus Bauder

    Telefon: +49 7386 9792-242
    Fax: +49 7386 9792-200



    Ralf Wegenast

    Telefon: +49 7386 9792-243
    Fax: +49 7386 9792-200



    Edgar Sandner

    Telefon: +49 7386 9792-244
    Fax: +49 7386 9792-200


    Stützpunkt
    Bünde


    Paul Stober

    Telefon: +49 5223 976979-504
    Fax: +49 5223 976979-519


    Stützpunkt Bad Liebenwerda


    Toni Morga

    Telefon: +49 35341 23722-600
    Fax: +49 35341 23722-619
    ​​​​​​​


    Stützpunkt Feuchtwangen


    Heiko Uhl

    Telefon: +49 9852 703176-700
    Fax: +49 9852 703176-719


    Mehr als 600 Geräte im Einsatz

    Sie sind neugierig geworden, möchten unsere Produkte aber erst einmal im praktischen Einsatz testen? Unser Mietpark bietet Ihnen ein breit gefächtertes Sortiment inklusive Service zu fairen Mietkonditionen. 

    mehr erfahren

    Mietpark Hayingen


    Gerhard Schrode

    Telefon: +49 7386 9792-241
    Fax: +49 7386 9792-200



    Markus Bauder

    Telefon: +49 7386 9792-242
    Fax: +49 7386 9792-200



    Ralf Wegenast

    Telefon: +49 7386 9792-243
    Fax: +49 7386 9792-200



    Edgar Sandner

    Telefon: +49 7386 9792-244
    Fax: +49 7386 9792-200


    Stützpunkt
    Bünde


    Paul Stober

    Telefon: +49 5223 976979-504
    Fax: +49 5223 976979-519


    Stützpunkt Bad Liebenwerda


    Toni Morga

    Telefon: +49 35341 23722-600
    Fax: +49 35341 23722-619
    ​​​​​​​


    Stützpunkt Feuchtwangen


    Heiko Uhl

    Telefon: +49 9852 703176-700
    Fax: +49 9852 703176-719


    Passende Schulungsangebote finden Sie hier!

    Damit unsere Geräte bei Ihren Bauvorhaben optimal zum Einsatz kommen, bieten wir ein umfassendes Schulungsprogramm für Bauleiter, Geräteführer und Baumaschinenhändler. In der MTS-Akademie vermitteln wir lebendig und praxisnah technisches und vertriebliches Know-how sowie Tipps und Tricks rund um den praktischen Einsatz.

    mehr erfahren


    Akademie Organisation

    Saskja Küster

    Telefon: +49 7386 9792-111
    Fax: +49 7386 9792-200


    Clever sparen mit unserem MTS-Leasing

    Haben Sie Fragen oder wünschen Sie ein individuelles Angebot? Wir stehen gerne für Sie zur Verfügung.

    mehr erfahren


    Innendienst & Mietpark, Leasing

    Ralf Wegenast

    Telefon: +49 7386 9792-243
    Fax: +49 7386 9792-200


    Weitere Produkte