Morof setzt auf MTS-Navi

3D-Baggern leicht gemacht

Schnell und sicher navigiert MOROF-Baggerfahrer Thomas Ott seinen Baggerlöffel entlang des digitalen Geländemodells auf dem Display seines MTS-Navis. Der digitale Co-Pilot liefert ihm via Satellit und Neigungssensoren präzise Führungsvorgaben für seinen Kanalgraben. Eine Arbeit ohne 3D-Baggersteuerung kann sich Bauleiter Anton Kanal schon nach dem ersten Testeinsatz nicht mehr vorstellen: „Das MTS-Navi spart uns aufwändige Vermessungsarbeiten und zeitintensive Nachprofilierungen. Wir sind dadurch flexibler im gesamten Bereich der Baustelle, weil alle notwendigen 3D-Daten im Navi hinterlegt sind“.

Immer alles im Blick
Auch die Bestandspläne der einzelnen Versorgungsträger werden auf das digitale Geländemodell übertragen Für Polier Martin Riekert fängt die Zeitersparnis schon beim Humusabtrag an, weil er sich hier das Auspflocken spart. Weiter geht es bei den Aushubarbeiten: „Auf dem rund 4 ha großen Neubaugebiet im Kirchentellingsfurter Westen müssen wir 58 Hausanschlüsse mit entsprechenden Leitungen bestücken. Da wird es beim Graben oft sehr eng, denn unter den immer schmaleren Straßen sollen später nicht nur die Wasserleitungen verlaufen, sondern auch noch Gas, Strom-,Telefon- und Datenkabel Platz finden. Dank 3D-Baggersteuerung hat unser Baggerfahrer immer den Überblick, ob er sich noch in der geplanten Trasse befindet. Das wiederum entlastet nicht nur ihn, sondern auch unseren Geometer und beschleunigt den Bauablauf gewaltig.“

Beschleunigung des Bauablaufs
Morof will die komplette Baggerflotte 3D-tauglich machen Was früher mühevoll abgesteckt werden musste, wird heute auf dem Toughpad digital angezeigt. So sind auch die Bestandspläne der einzelnen Versorgungsträger auf dem digitalen Geländemodell zu sehen. „All das gibt uns und unseren Geräteführern ein hohes Maß an Sicherheit. Aufwändiges Orten und Einmessen der bestehenden Leitungen entfällt somit“, ergänzt der ambitionierte Polier. „Auf innerstädtischen Baustellen kommen diese Vorteile besonders zum Tragen: Dank der Zweitfunktion des ToughPads als Baustellen-Rover können wir Daten selber aufnehmen und ins System einpflegen.“

Einfache Bedienung
Dass die Arbeit mit dem MTS-Navi nicht nur effizient, sondern auch einfach zu bewältigen ist, beweist die Woche, in der Polier Riekert ausgefallen war: Dank des digitalen Geländemodells konnte sein Baggerfahrer in dieser Zeit selbstständig weiter arbeiten. „Trotzdem werden Bauleiter, Polier und Geometer nicht überflüssig werden“, versichert Bauleiter Anton Kanal: „Sie können sich künftig intensiver weiteren Aufgaben widmen“. Entsprechend will Morof künftig die komplette Baggerflotte mit der neuen 3D-Technologie ausrüsten. „Bei Morof beginnt die Zukunft einfach immer schon heute“, schließt der Bauleiter mit dem zu seinem Tätigkeitsfeld passenden Namen augenzwinkernd.