Augmented Reality (AR) im Tief- und Straßenbau: MTS demonstriert konkrete Einsatzmöglichkeiten

"Jeder, der diese Brille aufsetzt, schaut faktisch in die Zukunft der Tiefbautechnologie", so MTS-KI-Experte Robin Popelka am Augmented Reality Demo-Bagger. "Vor Ihren Augen erscheinen je nach Wendung Ihres Kopfes über dem vor Ihnen liegenden Gelände mittels Handbewegung ansteuerbare Schalt-Panels, ein transparentes digitales Geländemodell, Auf- und Abtragsvorgaben zur vorzunehmendem Geländemodellierung, ebenso wie den Arbeitsraum begrenzende Gitternetzlinien und sogar Anzeigen, die Auskunft geben, wenn das Anbaugerät korrekt angedockt wurde."

Was für jeden, der die Brille aufsetzt, einfach nur 'fancy' oder 'spooky' ist, gehört für Popelka seit Jahren zum Alltag. "MTS ist einfach überall ganz vorn dabei; selbst beim Thema Augmented Reality, für das wir uns seit Jahren im Rahmen des für den letzten bauma-Innovationspreis nominierten Forschungsprojekts 'Fahrerleitsystem 4.0' maßgeblich engagieren.

Gemeinsam mit der TU München und Partnern aus der Industrie forscht er in diesem Rahmen an Möglichkeiten, die sogenannte 'Augmented Reality' für den Tief- und Straßenbauer nutzbar zu machen. Mit dem Ziel Bauprozesse noch wirtschaftlicher zu gestalten und das Image von Bauberufen in bislang ungeahntem Maße aufzupolieren. "Denn die aufgezeigten Möglichkeiten dürften jede technik-affine Nachwuchskraft neugierig machen, zumal sie aus dem herkömmlichen Bagger-Cockpit einen Hightech-Arbeitsplatz mit Hololens-Brille machen."

AR am MTS-Stand live erleben

Nutzen Sie die Gelegenheit und verbinden Sie Ihren bauma-Besuch mit einem Schwenk zu unseren Praxistagen in Oberpframmern. Hier können Sie nach Anmeldung über den unten aufgeführten Link auch ihr baumaPLUS-Ticket abholen, ihren PKW abstellen und sich mit einem unserer Shuttle-Busse aufs Messegelände in München fahren lassen.

Mehr Infos unter: www.mts-online.de/bauma-plus

Rückschau auf die Projektgeschichte

Abschließend noch eine kleine Rückschau auf die letzte bauma, für deren Innovationspreis das Fahrerleitsystem 4.0 nominiert war.
Sämtliche Features, die heute mit der Hololens-Brille live erlebbar sind, wurden seinerzeit in diesem Video vom bauforum24 noch multimedia skiizziert.