MTS präsentiert auf der Tiefbau Live "die Baustelle der Zukunft"

Die „Baustelle der Zukunft“ ist das Thema, mit dem sich die MTS Maschinentechnik Schrode AG auf der diesjährigen Tiefbau Live präsentiert: Auf ihrem 600 qm messenden Demo- und Beratungsstand (Stand F400) veranschaulichen zwei Bagger die Optimierungspotenziale, die sich im Zuge der Digitalisierung und Automatisierung von Baustellen ergeben.

Eines der Highlights ist die Präsentation  des neuen MTS-Verdichtungsassistenten, der durch das enge Zusammenspiel von MTS-NAVI und MTS-Anbauverdichter erstmals eine Flächendeckende Verdichtungskontrolle (FDVK) erlaubt. Flankiert wird der Live-Parcour durch eine Produktausstellung und fünf Themenstationen. Zentrales Ziel des diesjährigen Messe-Auftritts ist für MTS-Geschäftsführer Rainer Schrode, kleinen und mittleren Tief- und Straßenbauern den Weg in Richtung BIM zu ebnen, "denn die Digitalisierung von Bauprozessen erhöht nicht nur die Effizienz von Baustellen, sondern auch die Attraktivität von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen und wird damit zusätzlich zu einer Steilvorlage für die wohl größte Herausforderung unserer Branche."