Neues MTS-CAD integriert PAL-Manager und punktet mit weiteren Vorteilen für den BIM-Prozess

Das neue Release vom MTS-CAD punktet mit nützlichen Überarbeitungen und einem integriertem PAL-Manager zur Weiterverarbeitung der aufgenommen Daten. Für Kunden mit Software-Pflegevertrag gibt es das Update kostenfrei als Download.

Schlanke Software-Lösung für den BIM-Prozess

Vor dem Hintergrund von BIM bekommt der Umgang mit digitalen Daten eine ganz neue Bedeutung: Denn BIM kann nicht mehr analog gelebt werden, da es auf digitalen Daten basiert. Wer also digitale Pläne und Modelle nicht lesen kann, wird künftig auf Visualisierungs-Lösungen angewiesen sein.

Das MTS-CAD bietet an dieser Stelle eine schlanke und pragmatischen Alternative zu den derzeit auf dem Markt befindlichen teuren und meist nur von Spezialisten bedienbaren Software-Lösungen. Denn im Gegensatz zu diesen stellt es keine besonderen Anforderungen an das Knowhow und die technische Ausstattung von Anwendern: Statt mit komplexen Objekten wie Volumenkörpern zu arbeiten, reichen hier Punkte, Linien und das DGM als Oberfläche vollkommen aus, um die Baustelle in 3D durchzuführen. Somit sind Planer und Abrechner schon heute in der Lage, die Planung und Abrechnung BIM-gemäß umzusetzen und aufgenommen Daten zu prüfen.

Das MTS-CAD eignet sich sowohl für Datenaufbereiter, als auch für Bauleiter, Poliere und Abrechner, die nicht jeden Tag im CAD arbeiten. Es konzentriert sich auf das ein notwendiges Maß von Funktionen, um Pläne und Modelle zu betrachten oder anzupassen - ob für die Datenaufbereitung, zur Bestellung der Materialien oder bei der Auswertung der Aufmaßdaten im Hinblick auf Dokumentation und Abrechnung. Kurz also für alle Prozesse, die im digitalen Tiefbau zur Anwendung kommen.

Weitere Vorteile

• kompaktes CAD mit leistungsstarkem 3D-Kern
• reduzierter Funktionsumfang zur leichteren Einarbeitung
• schnell und einfach zu handhaben – analog zu MTS-GEO und MTS-NAVI
• integrierter PAL Manager zur Auswertung von MTS-Pilot Messdaten
• Pläne für Bauvorhaben können aus Messdaten selbst erstellt werden
• offene Schnittstellen DXF, XML, REB, ASCII
• schnelle Aufbereitung von Kanälen und Rohrleitungen als 3D-Linienzüge mit Gefällekontrolle
• Einfachstes Erstellen von digitalen Geländemodellen aus Punkten und Linien
• Zur Prüfung vorhandener Planunterlagen bzw. zum Ergänzen oder Ausmisten
• Kollisionen werden erkennbar, bevor die Baustelle stillsteht
• für Bauleiter und Poliere, die sich in der digitalen Baustelle nicht abhängen lassen wollen
• 100% kompatibel mit MTS-NAVI und MTS-GEO

Jetzt mit PAL-Manager

Beim jüngsten Release vom MTS-CAD dürfen Sie sich beim neuen MTS-CAD auf viele Neuerungen freuen, die durch unsere Kunden gewünscht wurden. Dazu gehören Features wie die Anzeige der Einzellängen mit Gefällen bei Linienzügen, das Absetzen von Punkten auf DGM-Höhe und eine überarbeitete Farb- und Liniendefinition. Darüber hinaus ist im neuen Release jetzt auch der MTS-PAL-Manager integriert. Dieses nützliche Zusatztool behebt jedes Datenchaos mit wenigen Maus-Klicks und gibt Ihnen alles an die Hand, was Sie und andere für die Weiterverarbeitung Ihrer Messdaten benötigen.

Bezugsquellen

Sofern Sie einen Software-Pflegevertrag abgeschlossen haben, können Sie das jüngste Release vom MTS-CAD kostenfrei über Ihren Kundenzugang runterladen.
Andernfalls wenden Sie sich einfach an Ihren persönlichen Ansprechpartner >>