bauma-Rückblick

Messetage waren voller Erfolg

Als "hammerstarken Erfolg" bezeichnet MTS-Geschäftsführer Rainer Schrode die Messetage in München. Spannende Produktneuheiten, ganztägig moderierte Live-Demos, ein 3D-Bagger-Simulator und abendliche VIP-Parties lockten täglich weit über 1000 Besucher an den gemeinsam mit ALLU organisierten Messestand.

NEU: MTS-Navi
Beim 3D-Bagger-Simulator konnte jeder selber testen, wie einfach die neue MTS-Baggersteuerung zu bedienen ist. Besondere Aufmerksamkeit seitens des Fachpublikums und der Fachmedien erfuhr das MTS-Navi, die neue 3D-Baggersteuerung von MTS: Der "digitale Copilot" wurde speziell für den Tiefbau konzipiert und punktet auf ganzer Linie – angefangen bei der kostengünstigen Vorrüstung des Baggers über die intuitive Nutzerführung und die Kompatibilität des Gesamtsystems zu anderen Herstellern bis hin zu der einzigartigen Doppelfunktion des Baggerrechners, der nicht nur am Bagger, sondern auch am Rover eingesetzt werden kann. "Baugeräteführer, Poliere und Abrechner können auf diese Weise mit dem gleichen System und den gleichen Daten arbeiten. "Verständigungs- und Übertragungsprobleme gehören damit der Vergangenheit an", so Schrode. Die einhellige Rückmeldung der Testanwender: "Das System ist extrem einfach und ohne Einarbeitung zu bedienen - auch wenn man noch keinerlei Erfahrung mit 3D-Baggern hat."

NEU: Verdichtungsassistent
Echtes "Highlight": Der MTS-Verdichtungsassistent blinkt, wenn sich der Boden nicht weiter verdichten lässt. Der lang ersehnte "Renner" bei den Messebesuchern war der MTS-Verdichtungsassistent: Das revolutionäre Leistungsmerkmal der neuen Verdichtergeneration informiert den Baugeräteführer mittels blinkender LED-Lampen, wenn sich der Boden nicht weiter verdichten lässt. Eine gute Verdichtung ist damit keine „Gefühlssache“ mehr, sondern mittels optischer Kontrollanzeige absicherbar. "Mit dem neuen Feature rennen wir bei Bauunternehmern offene Türen ein, denn wer nicht länger verdichtet als nötig, spart Kraftstoff und Zeit mit der zusätzlichen Sicherheit, eine optimale Verdichtung erreicht zu haben.", so Schrode. Die revolutionäre Detail-Lösung erweitert die bisherige LED-Frequenz-Anzeige der MTS-Verdichter, die dem Geräteführer Aufschluss darüber gibt, wenn er mit der jeweils gewählten Frequenz seinen Verdichter „im grünen Bereich“ fährt.

NEU: Hubgabelaufnahme
bauma-sa Mittels Stapleraufnahme lassen sich Verdichter sicher und einfach transportieren. Ein weiteres Leistungsmerkmal der neuen Verdichtergeneration begeisterte die Messebesucher: die Hubgabelaufnahme, eine clevere Lösung für den sicheren Transport von Anbauverdichtern mit Radladern: Die Staplergabel kann dank einer speziell für diesen Zweck in der Verdichtergrundplatte integrierten Stapleraufnahme den Verdichter einfach anheben und auch im unwegsamen Gelände sicher transportieren. "Für den Anwender heißt das: keine Schäden mehr durch Wegrutschen und kein schadensträchtiger und aufwändiger Transport mehr mittels Ketten oder Europaletten", erzählt Schrode und weiß aus eigener Erfahrung, wie sehr Bauunternehmer der Schuh an dieser Stelle drückt.

NEU: Mechanisches Tiltwerk
Das„Handgelenk“ des Baggerarms. Spannend fanden die Standbesucher auch das mechanische Tiltwerk von MTS, eine Art "Handgelenk für Bagger". Die passive Schwenkeinrichtung greift, wenn schräge Böschungen Verdichter einseitig in die „Knie“ zwingen, belasten starke Hebelkräfte Drehwerk und Gummipuffer des Verdichters. "Das schont die Verdichter-Komponenten und ist eine Überlastsicherung gegen mögliche Beschädigungen. Sie greift immer dann, wenn durch die Standposition des Baggers eine Lageanpassung des Verdichters an die zu verdichtende Fläche erforderlich wird", erklärt Rainer Schrode.

NEU: Hydraulischer Rohrschiebeadapter
Der neue MTS-Rohrschiebeadapter verhindert dank hydraulischer Verschiebeeinheit verlegungsbedingte Schäden an Rohren. Ein Highlight für alle qualitätsbewussten Tiefbauer war der hydraulische Rohrschiebeadapter von MTS, mit dem sich Rohre sicher verlegen, transportieren und bewegen lassen. Die hydraulische Verschiebeeinheit drückt mit maximal zulässigem Druck und verhindert so Schäden an Rohren. Sie ist für Rohre mit einem Durchmesser von DN 300-1000 konzipiert, woebi die Rohrgröße variabel und über eine optische Druckanzeige einstellbar ist. "Der neue Rohrschiebeadapter trifft den Nerv von Profis, die auf NUmmer sicher gehen wollen, ohne das Preis-Leistungs-Verhältnis aus den Augen zu verlieren", weiß Schrode aus den zahllosen Beratungsgesprächen.

VORSCHAU:
MTS-Tiltrotator mts-tiltrotator Den MTS-Konstrukteuren über die Schulter geschaut: Der Prototyp vom neuen MTS-Tiltrotator Als wären 5 bauma-Neuheiten nicht genug, gestattete Schrode den Standbesuchern noch einen Blick über die Schulter seiner Konstruktionsabteilung: auf den Prototypen vom neuen MTS-Tiltrotator. Das robuste Multifunktionsgerät wird künftig die Einsatzmöglichkeiten des Baggers durch zwei neue Funktionen optimieren: Es erlaubt ein gleichzeitiges Schwenken und Endlosrotieren des Anbaugeräts. "Das Mehr an Flexibilität eröffnet zum einen neue Einsatzbereiche für den Bagger. Zum anderen erweitert es seinen Aktionsradius auf ein maximales Maß", erklärt Schrode. "Wer sich mit der Materie auskennt, weiß, dass der Tiltrotator dabei die Nachteile herkömmlicher Tiltrotatoren ausmerzt und anstelle dessen mit niedriger Bauhöhe und niedrigem Baugewicht sowie einem maximalen Maß an Seitenfreiheit punktet.