Neuer MTS-Rohrschiebeadapter fügt Rohre von DN1200 - DN1500

Getreu seinem Motto „aus der Praxis – für die Praxis“ hat MTS seinen hydraulischen Rohrschiebeadapter für die Verlegung von Kanalrohrleitungen bis DN 1500 aufgerüstet. Die mittlerweile patentierte Detaillösung für das Update ist ein beidseitiger Seitenarm, der die hydraulisch regulierte Fügekraft an zwei seitlichen Punkten mittig auf das Rohr bringt.

Der Einsatz von Greifzügen bisher war umständlich und zeitaufwändig und erfordert immer einen zusätzlichen Mann im Graben. Entsprechend hatte MTS seinen hydraulisch Rohrschiebeadapter für Rohre bis DN 1200 bereits zur letzten bauma entwickelt. Da beim Verlegen von größeren Rohrdurchmessern die nötigen Fügekräfte nicht mehr über einen Punkt am Rohrscheitel eingeleitet werden können, ohne eine Beschädigung der Muffe zur Folge zu haben, konzipierte MTS seine Sonderlösung für das normgerechte Verlegen von Großrohren. Bei dieser Lösung hat der Baugeräteführer auch den Vorteil einer freien Sicht auf das zu fügende Rohr und spart sich zudem rund die Hälfte an Zeit im Vergleich zur konventionellen Technik.