MTS-Akademie geht an den Start

Know-how – aus der Praxis für die Praxis
Der Einsatz innovativer Technologien stellt neue Anforderungen an den Tiefbau: Angefangen bei der passgenauen Ausarbeitung von technischen Nebenangeboten bis hin zur effizienten Umsetzung von Automatisierungsstrategien gilt es, sich in immer komplexer werdenden Zusammenhängen zurechtzufinden und souverän zu bewegen. Entsprechend überlebensnotwendig ist es, sich beizeiten das nötige Know-how anzueignen. Die MTS Gesellschaft für Maschinentechnik und Sonderbauten mbH nahm diesen Umstand zum Anlass, ihr bisheriges Schulungsangebot auf den zunehmenden Weiterbildungsbedarf hin auszubauen. Zentrales Anliegen dabei sei es, Weiterbildungsinteressierten theoretische und praktische Grundlagen praxisnah zu vermitteln und ein bezahlbares Angebot auf die Beine zu stellen - so Rainer Schrode, Kopf des Hayinger Mittelstandsunternehmens.

"Gleich ob es um Rechtssicherheit bei der Auftragsvergabe, um konkrete Anwendungsfragen oder Detailthemen wie die Wertung von Angeboten oder technische Prüfungsanforderungen geht, ist der Leitgedanke immer derselbe", so Schrode. "Die Leute müssen auf einem hart umkämpften Markt die Nase vorn behalten und brauchen darum lösungsorientiertes Know-how aus der Praxis für die Praxis: Weiterbildungsangebote, die sich an ihrem Baustellenalltag orientieren, die bei ihren persönlichen Problemstellungen ansetzen und ihnen unterm Strich das Überleben sichern".

Schrode weiß wovon er spricht - schließlich navigiert er neben seinem Maschinenbauunternehmen seit mehr als zehn Jahren ein Tiefbauunternehmen sicher durch Krisenzeiten. Da er sich entsprechend nicht nur als Hersteller, sondern auch als "Überzeugungstäter" versteht, baute er neben seiner auf die langfristige Zukunftsfähigkeit von Unternehmen ausgerichteten Produktpalette begleitend ein Schulungsangebot für seine Kunden auf. "Unterm Strich sind Maschinen einfach immer nur soviel wert, wie Menschen aus ihnen herausholen können. Darum schicken unsere Kunden Jahr für Jahr weit über 500 Fachleute zu unseren Winterseminaren.“

Der große Erfolg der bisherigen Seminare und die steigende Nachfrage im Hinblick auf ergänzende Themen motivierte den Hayinger Strategen zum Ausbau seines Schulungsangebots: So startete er unter dem Motto "Fit für die Zukunft" im Mai ein ganzjähriges Schulungsprogramm, bei dem er bewusst externe Referenten einbezieht. Sie sollen neben ihrem Fachwissen auch den nötigen Praxisbezug aus Ihrem Fachbereich einbringen.

Entsprechend breit gefächert und fundiert ist der Background des schlagkräftigen Referenten-Teams des neu gegründeten Geschäftsbereichs: der MTS-Akademie. Themen wie "ZTV E-StB 09" und "GPS-Baggersteuerung" sind dabei ebenso im Rennen wie „Unfallverhütungsvorschriften für Baugeräteführer".