MTS gewinnt Innovationspreis

Innovationskraft und Tüftlergeist

Sachkundige Experten nominierten den Hayinger Automatisierungsspezialisten MTS für seine jüngste Produktinnovation: einen X3-Hochfrequenzverdichter mit Wechseladapter und energieautarker Frequenzkontrolle. Das neue Verdichtermodell lässt sich dank Baukastenprinzip mit verschiedenen Wechselplatten bestücken und erlaubt mittels X3-Schaltstufe die Anpassung von Schlagkraft und Frequenz an die spezifischen Verdichtungsanforderungen. Eine an der Verdichterrückseite integrierte energieautarke LED-Frequenzanzeige gibt dem Geräteführer dabei direkten Aufschluss, ob er seinen Verdichter „im grünen Bereich“ fährt.

Insgesamt 6 Handwerksbetriebe wurden von der „Stiftung der Kreissparkasse zur Förderung innovativer Leistungen im Handwerk“ gekürt. Das Preiskomitee urteilte nach den Kriterien „Innovationsgrad“, „Umsetzung und wirtschaftlicher Erfolg am Markt“ sowie „unternehmerische Leistung“. Daneben waren „Kreativität“ und „Qualität der handwerklichen Leistung“ bei der Preisvergabe ausschlaggebend.

Das „Urmodell“ des neuen X3-Hochfrequenzverdichters wurde bereits vor 10 Jahren durch die Kreissparkasse mit einem Innovationspreis prämiert. Seinerzeit für die bahnbrechenden Verbesserungen von Geometrie und Hydraulik sowie einzelner Komponenten. Seiner hohe Innovationskraft und seinem Tüftlergeist ist MTS-Geschäftsführer bis heute treu geblieben: „Uns reicht es nicht, unsere Produkte erfolgreich am Markt zu platzieren. Eigentliche Antriebsfeder ist es für uns, Lösungen zu entwickeln die Bauunternehmern angesichts des zunehmenden Kostendrucks auch langfristig das Überleben sichern.“ Entsprechend ist die MTS-Produktpalette durchgängig auf die Automatisierung von Arbeitsabläufen im Tiefbau ausgerichtet.